Für Termine: Tel. +41 79 211 92 11 (keine e-Mail bitte)

Psychotrauma-Therapie : Psychotherapie

Ein Psychotrauma ist ein Ereignis in der Vergangenheit, das uns weiterhin belastet und nicht wirklich verarbeitet werden konnte.
Wir alle hatten in der Kindheit oder später im Leben verschiedene kleinere Psychotraumta durchgemacht und mehr oder weniger erfolgreich überwunden.
Wo dies aber wegen der Schwere des Erlebnisses oder eines andauernd belastenden Druckes ungenügend gelingen konnte, bestehen weiterhin Beschwerden oder emotionale Störungen. Diese belasten user Leben und beeinträchtigen die Freude am Zusammensein.
Sehr oft oder gar meistens sind uns die Ursachen nicht bekannt und liegen – weil sie zu sehr belasteten – unerreichbar im Unterbewussten.
Zum Beispiel: Schuldzuweisungen, Herabsetzung oder fortdauernde Kritik durch Eltern, Lehrer usf.
Dauernde Forderungen mehr zu leisten, besser zu sein mit der Folge, dass wir nicht mit uns selbst zufrieden sein können, uns selber nicht wirklich zu lieben vermögen.

Weitere Beispiele zu Psychotrauma:

  • Mangelnde Anerkennung, ungenügende liebende Zuwendung in der Kindheit
  • Schuldgefühle oder beständige moralische Aburteilung
  • Sexueller Missbrauch
  • Schreckerlebnisse
    und vieles mehr.

Zur Therapieform:

Die belastenden Geschehnisse müssen befreiend „aufgelöst“ werden. Dazu dienen verschiedene „Techniken“ der neuzeitlichen Psychotherapie.
Dabei wird weniger in der Vergangenheit analysier, sondern viel mehr Bezug auf die Gegenwart genommen und in der beeinträchtigten Gefühlswelt auf der emotionalen Ebene gearbeitet. Denn das Verstehen im Kopf ist nur ein Teil der Gesundung. Vielmehr geht es nach den Erkenntnissen der modernen Psychotherapie darum, die gestörten Gefühle an denen wir wirklich leiden zu heilen. So werden die damit verbundenen Emotionen aufgelösst.


Bild: Dankeschön einer Patientin

Anwendungsgebiete Psychotrauma-Therapie:

  • anhaltende Verstimmung und Traurigkeit
  • Müdigkeit und Schlafstörungen
  • Ängste und Depressionen
  • fehlendes Vertrauen (z.B. ins Leben …)
  • Minderwertigkeitsgefühle
  • Schuldgefühle
  • Schwierigkeit, Vergangenes loszulassen
  • Schwierigkeit Entscheidungen zu treffen
  • emotionale Bindung an Verluste
  • Missbrauch