Für Termine: Tel. +41 79 211 92 11 (keine e-Mail bitte)

Vitalstoff-Therapie – auch orthomolekulare Medizin genannt

Vielen Krankheiten, insbesondere unseren Zivilisationskrankheiten liegt ein oft schon sehr ausgeprägtes biochemisches Ungleichgewicht zu Grunde, sodass die Zellen des Organismus in ihrer Funktion ernsthaft gestört sind und Krankheiten resultieren.
Es resultieren insbesondere Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen aber auch die rheumatologischen Leiden bis hin zur erhöhten Gefahr an Krebs zu erkranken (siehe unten).

Mit der Vitalstofftherapie, orthomolekularen Medizin werden vor allem die Ursachen von Krankheiten angegangen, aber auch viele Erkrankungen vermieden. Das heisst, es wird mit natürlichen Substanzen gezielt und individuell dosiert mit Spurenelementen, Vitaminen, Mineralien und Proteinbausteinen (den Aminosäuren) behandelt.

Durch diese Ergänzung oder besonders ausgeprägte Dosierung von Vitalstoffen, Spurenelemente, Mineralien, Vitaminen und anderen natürlichen Wirkstoffen wird die gesunde Zellfunktion wieder hergestellt, sodass sich die Organfunktionen normalisieren können.
Dies erlaubt Medikamente zu reduzieren und oft werden sie durch die Vitalstofftherapie sogar überflüssig.
Bei laufender medikamentöser Behandlung erfolgt die Vitalstofftherapie zunächst in Ergänzung zur Schulmedizin oder auch zu bereits laufenden Naturheilverfahren oder komplementärmedizinischen Therapien.

Aufbluehen-nach-Waldbrand-Knospe fotocenter.CH Daneil Widler

Anwendungs-Gebiet

  • Arteriosklerose, Herzkrankheiten, Bluthochdruck
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Folgen von Stresserkrankungen
  • Immunologische Abwehrschwäche
  • Hautkrankheiten
  • Müdigkeit, Erschöpfung, allgemeine Schwächezustände
  • Und begleitend zu neoplastischen Krankheiten